Die richtige Pflege bei unreiner Haut

  • von

Unreine Haut kann viele Ursachen haben. Ob jung oder alt, wir zeigen Ihnen wie man Hautunreinheiten auf natürliche Weise behandelt und sich schon bald über ein ebenmäßiges Hautbild freuen kann.

Es gibt diverse Ursachen für unreine Haut. Meistens ist unreine Haut jedoch darauf zurückzuführen, dass die Haut aus ihrem Gleichgewicht geraten ist (z. B. durch hormonelle Veränderungen) und die Drüsen in der Unterhaut mehr Talg als nötig produzieren. Gleichzeitig kommt es zu vermehrter Verhornung am gemeinsamen Ausführungsgang von Haar und Talgdrüse, die die Talgdrüsen verstopft.

Die übermäßige Fettproduktion kann angeboren, aber auch durch psychische Probleme, vitaminarme Ernährung, Blutarmut oder eine schlechte Verdauung bedingt sein. Deshalb sollten Sie bei diesem Hauttyp verstärkt auf die Ernährung achten. Im Sommer und bei heißer Witterung nimmt die Talgproduktion zu, im Winter dagegen ab.

Ursachen unreiner Haut

  • Ungeeignete und aggressive Hautpflegeprodukte (achten Sie hier besonders auf die Komedogenität)
  • Veränderungen im Hormonhaushalt: produziert der Körper zu viele Hormone, arbeiten die Talgdrüsen auf Hochtouren und produzieren zu viel Talg
  • Seelischer und körperlicher Stress
  • Eine unausgewogene Ernährung mit einer hohen Menge an Kohlenhydraten
  • Übermäßiger Verzehr von Kuhmilch und deren Erzeugnisse
  • Rauchen, Alkohol, Genetische Veranlagung, Medikamente, Klimaveränderungen, Schwangerschaft, Wechseljahre

Überdenken Sie Ihre Hautpflege- und Reinigungsgewohnheiten. Produkte, die nicht für Ihr Hautbild geeignet sind, können das Entstehen von Mitessern, Pickeln und Pusteln fördern.

Was hilft bei unreiner Haut?

Unreine Haut benötigt eine konsequente Pflege, um eine nachhaltige Verbesserung des Hautbildes zu erreichen. Verwenden Sie Produkte, welche auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind, um ein harmonisches Gleichgewicht von Feuchtigkeit und Talgproduktion zu erreichen. Vermeiden Sie an Pickeln herumzudrücken, dadurch wird die Entzündung meist noch verstärkt.

Wir empfehlen bei fetter wie auch bei unreiner Haut Pflegemittel, welche den hauteigenen Talg sanft ablaufen lassen, ohne die Poren zu verstopfen und das Hautbild so auf natürliche Weise harmonisieren. Entfettende und austrocknende Mittel regen die Talgdrüsen meist zu noch stärkerer Tätigkeit an. Je mehr man die Haut auszutrocknen versucht, desto intensiver fällt ihre Gegenreaktion aus – die gereizte Haut produziert noch mehr Fett und entzündet sich leichter.

7 Tipps für ein reines Hautbild

1 Reinigung

Bei unreiner Haut ist die Reinigung der wichtigste Bestandteil der Hautpflege. Ein sanftes, pH-neutrales Waschgel reinigt die Talgdrüsen und spült abgestorbene Hautzellen fort. Zugleich verhindert es, dass sich Aknebakterien in den Poren festsetzen und Entzündungen auslösen.

Rücken Sie den Unreinheiten nicht mit aggressiven Produkten zu Leibe. Dies macht die Sache meist nur noch schlimmer. Empfehlenswert sind sanfte Pflegeprodukte, frei von chemischen Stoffen, welche den pH-Wert der Haut respektieren.

REINIGUNG AM MORGEN:

Fette Haut sollte jeden Morgen gereinigt werden, um den über Nacht produzierten Talg und die im Schlaf entstandenen Schlackenstoffe zu entfernen. Um ein unreines Hautbild nachhaltig zu verbessern, sollte gerade auf die morgendliche Reinigung des Gesichtes großer Wert gelegt werden. Das Purifying Cleansing Gel ist ein klärendes und erfrischendes Reinigungsgel mit lindernden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen und sorgt für eine saubere und tiefengereinigte Haut. Es eignet sich perfekt für unreine Haut, da es die schnelle Heilung und Regeneration der Haut fördert.

REINIGUNG AM ABEND:

Staub und Schmutzpartikel setzen sich in Verbindung mit dem hauteigenen Talg auf der Haut fest und können Hautunreinheiten wie Mitesser und Pickel verursachen. Deshalb hat die Reinigung am Abend oberste Priorität. Make-up Reste werden vor jeder Reinigung und Pflege mit dem Gentle Make-up Remover abgenommen. Dieser wird auf ein (evtl. in Wasser getränktes) Wattepad gegeben um damit die betreffenden Hautpartien optimal vorzureinigen. Anschließend sorgt die Verwendung des Purifying Cleansing Gel für eine tiefengereinigte Haut.

2 Peeling

Beim Peelen von unreiner Haut ist Vorsicht geboten. Menschen mit unreiner Haut neigen dazu, zusätzliche Ansammlungen abgestorbener Hautzellen und eine verdickte Porenauskleidung zu haben. Deshalb stellen regelmäßige Peelings einen fundamentalen Bestandteil der Hautpflege bei diesem Hauttyp dar. Peelings können diese Ansammlungen mindern, verstopfte Poren reduzieren und für ein geschmeidiges Hautgefühl sorgen.

Einmal wöchentlich sollte nach der Reinigung und vor der Maske ein sanftes enzymatisches Peeling oder Fruchtsäurepeeling angewendet werden. Die schonenden Enzyme der Papaya oder Ananas wirken besonders tiefenreinigend und sind ideal bei sensibler und zu Akne neigender Haut. Abgestorbene Hautzellen werden durch einen keratolytischen Prozess besonders sanft ablöst, die Haut wird von verstopften Poren befreit und Unreinheiten können so vorgebeugt werden.

Diese Art von Peelings sind besonders bei unreiner Haut empfehlenswert, da es keine Streuinfektionen induziert, welche oftmals für weitere Unreinheiten verantwortlich sind. Mechanische Peelings mit Peelingpartikel sind bei unreiner Haut nicht geeignet.

3 Nachreinigen + Beruhigen

Nach der Gesichtsreinigung und Peeling ein paar Tropfen des Toners auf die Hand geben und auf Gesicht sowie Hals in kreisenden Bewegungen sanft einmassieren. Ein Wattepad ist hier nicht notwendig. Wenn der Toner vollständig in die Haut eingezogen ist, können Sie mit Ihrer Essence, Serum oder Hautcreme fortfahren.

Ein auf den Hauttyp abgestimmter Toner kann wahre Wunder wirken. Dabei ist es wichtig, einen alkoholfreien Toner zu verwenden, der reich an Antioxidantien und reizlindernden Wirkstoffen ist. Unser Deep Purifying Toner beinhaltet diverse Pflanzenwirkstoffe wie Bartflechte und Malve, die bei der Behandlung problematischer Haut lindernd, klärend und porenverfeinernd wirken. Feigen- und Apfel-Extrakt spenden zusätzliche Feuchtigkeit. Der Toner hilft Ihnen die letzten abgestorbene Hautzellen und Make-up Reste zu entfernen und beugt so verstopften Poren vor. Zudem bereitet ein Toner die Haut ideal auf weitere Pflegeschritte vor, sodass nachfolgende Wirkstoffe von der Haut besser aufgenommen werden.

4 Wirkstoffwunder

Nach dem Tonisieren der Haut sollten Sie mit einem beruhigenden und klärenden Serum fortfahren. Seren dringen dank ihrer leichten Textur tief in die Haut ein und entfalten dort ihre hochkonzentrierte Wirkung. Das hochwirksame Deep Purifying Serum unterstützt die natürliche Hautreinigung und klärt bis in die Tiefe. Reich an Bartflechte, Beinwell und Glycolsäure wirkt es porenverfeinernd und beruhigt die überaktive Talgproduktion der Haut.

Abends und im Sommer empfehlen wir auf die Anwendung einer Pflegecreme zu verzichten. Hier reicht ein Serum vollständig aus um die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Zudem eignet sich die leichte Textur eines Serums hervorragend, um die Ausscheidungsfunktion der Haut in den Nachtstunden optimal zu unterstützen.

5 Feuchtigkeit, Pflege und Schutz

Nach dem Serum können Sie morgens mit einer hauttyp-spezifischen Tagespflege fortfahren. Achten Sie hierbei auf die Auswahl einer Gesichtspflege, welche porentief reinigende Wirkstoffe enthält, adstringierend wirkt und einen hohen Anteil an feuchtigkeitsbindenden Inhaltsstoffen aufweist. Unsere Daily Purifying Facial Cream kombiniert pflanzliche Wirkstoffe, die reinigend und klärend wirken, die Haut vor freien Radikalen schützen können und zusätzliche Feuchtigkeit spenden. Lindernde Wirkstoffe beugen dem Entstehen von Unreinheiten vor und lassen bestehende schneller abklingen.

6 Wellness für strapazierte Haut

Ein bis zwei Mal wöchentlich sollte nach Möglichkeit eine wohltuende Gesichtsmaske verwendet werden. Sie schenken der Haut eine Pause zur Regeneration, bekämpfen effektiv Unreinheiten und sorgen für einen strahlenden und frischen Teint. Unsere Deep Purifying Mask ist eine tief reinigende Crememaske mit beruhigenden und lindernden Wirkstoffen. Diese wird auf das vorgereinigte Gesicht, Hals und Dekolleté dünn aufgetragen und nach 20 Minuten mit lauwarmem Wasser abgewaschen. Anschließend sollte das Gesicht mit dem Deep Purifying Toner nachgereinigt werden.

Alternativ eignet sich auch unsere Deep Purifying Cellulose Face Mask hervorragend − eine reinigende und erfrischende Tuchmaske mit tiefenwirksamen Aktivstoffen. Diese wird auf das gereinigte Gesicht gelegt und sollte für ca. 5-8 Minuten einwirken. Verbleibende Produktreste können sanft eingeklopft oder mit lauwarmem Wasser abgenommen werden. Beide Masken unterstützen die natürliche Hautreinigung und klären bis in die Tiefe. Sie können dem Entstehen von Unreinheiten vorbeugen und lassen bestehende Unreinheiten schneller abklingen. Reich an feuchtigkeitsspendenden, heilungsfördernden und porenverfeinernden Wirkstoffen sorgen sie für einen ebenmäßigen und geklärten Teint.

7 Schönheit von Innen

Frische Lebensmittel, reich an Vitalstoffen und Faserstoffen, liebevoll zubereitet und in angenehmer Atmosphäre verzehrt, minimieren den oxidativen Stress in den Zellen und im Hautgewebe. Verzichten Sie möglichst auf Zucker, gesüßte Getränke, Wurstwaren und Fertigprodukte. Ergänzen Sie Ihren Speiseplan lieber durch fettarme Lebensmittel wie Fisch, Gemüse, Rohkost und Vollkornbrot.

Bewegung im Freien und schöne Erlebnisse in der Natur stärken das Gewebe, halten das Herz-Kreislaufsystem in Schwung, fördern die mentale Fitness und sorgen für ein erholtes und klares Hautbild. Teilen Sie diese Momente mit Freunden. Soziale Kontakte sind so unverzichtbar wie das Salz in der Suppe.

Tipps vom Experten

  1. Lassen Sie Pickel in Ruhe abheilen. Bei unsanftem Ausdrücken drohen Entzündungen und sogar Narbenbildung.
  2. Entfernen Sie vor dem Schlafengehen immer gründlich Ihr Make-up. Dies sorgt dafür, dass die Haut frei atmen kann und Schlackenstoffe abtransportiert werden können.
  3. Beim Umstieg auf unsere Purifying Linie, kann es in einigen Fällen nach 7-14 Tagen ggf. zu Unterlagerungen kommen. Diese sind auf eine tiefgreifende Entschlackung der Haut zurückzuführen und sind ein Zeichen dafür, dass die Haut optimal auf die Produkte reagiert. Jetzt ist es wichtig, die Pflege mit den Produkten konsequent weiterzuführen, um sich innerhalb weniger Wochen auf ein neues Hautbild freuen zu können.

Ihre individuellen Hautanalyse erhalten Sie bei Ihrer Fachkosmetikerin direkt im Institut.

REINIGENDE UND KLÄRENDE WIRSTOFFE DER NATUR

MALVE
Malva sylvestris

Die Malve wird im Volksmund auch Käsepappel genannt, das liegt daran, dass die Samen die Form eines Käselaibs haben. Die Pflanze wird in der Volksheilkunde bei Infekten und Entzündungen sehr geschätzt.

WIRKUNG

Die in der Pflanze enthaltenen Schleimstoffe sorgen für eine gut durchfeuchtete Haut, Gerbstoffe wirken adstringierend. Der Extrakt der Malve wirkt reizlindernd und pflegend auf die Haut.

BARTFLECHTE
Usnea barbata

Die Bartflechte ist ein symbiotischer Organismus aus einem Pilz und Grünalgen bzw. Cyanobakterien (Blaualgen). Die Alge stellt der Wohngemeinschaft durch Photosynthese produzierten Zucker zur Verfügung, während der Pilz Schutz und Feuchtigkeit spendet. Gemeinsam entwickeln sie spezielle Inhaltsstoffe, welche sie einzeln nicht produzieren könnten. Ein perfektes Beispiel für synergistische Systeme, wo das Ergebnis mehr als nur die Summe seiner Teile ist.

WIRKUNG

Die Bartflechte enthält unter anderem Usninsäuren, welche antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Der Extrakt der Bartflechte kann die Wundheilung fördern.

BEINWELL
Symphytum officinale

In der Volksheilkunde wird der Beinwell bei Verstauchungen und Knochenbrüchen verwendet, dies spiegelt sich auch im Namen wieder und lässt auf seine regenerierende und wundheilende Wirkung schließen.

WIRKUNG

Beim Beinwell wird vor allem die Wurzel verwendet. Diese Heilpflanze, die Allantoin und Rosmarinsäure enthält, weist schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften auf. Die enthaltenen Schleimstoffe spenden Feuchtigkeit und sorgen für ein gepflegtes Hautbild.

 

From Sara with Love!